Mehr Funktionen als Mitglied bei Nystart

Derzeit bist du Gast auf unserer Seite. Damit sind die Zusatzfunktionen der Suche und das Speichern der Artikel in persönlichen Listen leider nicht nutzbar.
Wenn du Nystart optimal anwenden möchtest, melde dich gerne kostenlos an und werde Mitglied bei Nystart.
Hier kannst du dich anmelden.

Alkohol in Schweden

Zwei Paare sitzen zusammen in einem Restaurant an einem Tisch.

Ganz gleich ob Bier, Wein oder Cider – alkoholische Getränke sind auch in Schweden beliebte Genussmittel. Allerdings sind nicht nur die Trinkgewohnheiten etwas anders als in Deutschland, auch die Gesetzgebung rund um den Alkoholkonsum unterscheidet sich.

Konsum und Verkauf von Alkohol in Schweden

Die schwedische Regierung legt besonders großen Wert darauf, der Bevölkerung einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol zu vermitteln. Aus diesem Grund sind der Konsum und Verkauf von Alkohol in Schweden streng reglementiert. Eine wichtige Grundlage bildet dabei das staatlich geführte Unternehmen Systembolaget, umgangssprachlich auch Systemet genannt, welches das Monopol für den Verkauf aller Getränke mit einem Alkoholgehalt von mehr als 3,5 % innehat, und somit eine Begrenzung des Alkoholkonsums sicherstellen soll. Wenn du also beispielsweise zu deinem Abendessen ein Gläschen Wein genießen willst, musst du ein Systembolaget aufsuchen und diesen dort kaufen. Getränke mit einem geringen Alkoholgehalt (unter 3,5 %), wie beispielsweise Cider oder Lättöl, kannst du jedoch auch in jedem Supermarkt finden. Ganz gleich jedoch, für welche Verkaufsstelle du dich entscheidest, wirst du feststellen, dass alkoholische Getränke in Schweden deutlich teurer sind als in Deutschland. Grund hierfür sind die hohen Alkoholsteuern, die ebenfalls zur Regulierung des Alkoholkonsums beitragen sollen. Angesichts der vergleichsweise hohen Preise solltest du dein geliebtes Schwedenbier dementsprechend ganz bewusst genießen.

Gesetze für den Alkoholkonsum in Schweden

Das Mindestalter für den Konsum von Alkohol ist in Schweden auf 18 Jahre festgesetzt. Dies gilt zumindest für Restaurants, Bars und Supermärkte. Wenn du hingegen Cider, Bier und Co. im Systembolaget kaufen möchtest, musst du mindestens 20 Jahre alt sein. Da die Schweden hierbei keine Ausnahmen dulden, solltest du deinen Ausweis (legitimation) unbedingt dabeihaben, um dein Alter ggf. bestätigen zu können. Ebenfalls wichtig: In den meisten Kommunen Schwedens ist das Trinken von Alkohol in der Öffentlichkeit verboten und wird mit Bußgeldern von bis zu 500 SEK geahndet. Auf das in Deutschland so beliebte Wegbier solltest du bei deinen Partyabenden in Schweden daher lieber verzichten.

Trinkkultur in Schweden – Lagom är bäst

Gemäß dem typisch schwedischen Motto „Lagom är bäst“ bevorzugen die meisten Schweden eine gemäßigte Trinkkultur. So ist der Genuss von Alkoholika unter der Woche eher verpönt, während an Wochenenden und Feiertagen bisweilen auch etwas tiefer ins Glas geschaut werden darf. Dabei solltest du jedoch dein persönliches (Alkohol-)Limit nicht aus den Augen zu verlieren.

Über die Autorin: Julia Klotzbach

Nach zwei Semestern an der Uni in Göteborg und ihrem Skandinavistik-Studium brennt Julia auch heute noch für Schweden. Pläne rund um eine mögliche Auswanderung werden daher von Zeit zu Zeit immer wieder aktuell.

Copyright 2019 Grönadal Konsult Aktiebolag (Organisationsnummer: 559123-6129)