Mehr Funktionen als Mitglied bei Nystart

Derzeit bist du Gast auf unserer Seite. Damit sind die Zusatzfunktionen der Suche und das Speichern der Artikel in persönlichen Listen leider nicht nutzbar.
Wenn du Nystart optimal anwenden möchtest, melde dich gerne kostenlos an und werde Mitglied bei Nystart.
Hier kannst du dich anmelden.

Wie kommt man am besten nach Schweden?

Mit dem Bus nach Schweden

Blick durch den Reisebus

Sich zurücklehnen und ganz entspannt zum gewünschten Ziel transportiert werden – so stellen sich viele eine perfekte Anreise nach Schweden vor. Warum sich also nicht einfach mal bequem von einem Busfahrer chauffieren lassen? Fernbusreisen liegen schließlich aktuell total im Trend und sind zudem auch noch günstig. Welches die größten Vorteile sowie die besten Optionen sind, erfährst du hier.

Fernbusse nach Schweden: Preisgünstig, komfortabel, umweltschonend

Die Zeiten, in denen Fernbusse als unkomfortable Reiseverkehrsmittel für Seniorengruppen und Schulklassen verpönt waren, sind längst vorbei. Stattdessen erleben Fernbusfahrten gerade ein richtiges Revival. Dementsprechend verwundert es nicht, dass Busse sich zunehmend als moderne Reisefahrzeuge präsentieren, die mit einer Reihe von Annehmlichkeiten aufwarten können. So gehören verstellbare Sitze, Klimaanlage, Gratis-W-Lan und Ladestationen für Laptops, Handy und Co. heutzutage zur Standardausstattung der meisten Fernbusse. Einige haben sogar eine Snack-Bar mit an Bord und bieten damit ein Extraplus an Komfort. Ein weiterer Vorteil: Die Kosten für eine Fahrt mit dem Fernbus sind im Vergleich zu anderen Reiseverkehrsmitteln relativ gering. Wie hoch der Ticketpreis genau ausfällt, ist selbstverständlich abhängig von Anbieter, Reisedatum sowie Reiseziel.
Für viele das Beste jedoch: Eine Anreise mit dem Bus ist nicht nur kostengünstig, sondern überdies klimaschonend. Denn die CO2-Emissionen sind geringer als bei Flugzeugen und Zügen. Auf diese Weise kannst du einen kleinen Beitrag zum Umweltschutz leisten.

Bei allen Vorteilen hat die Anreise mit dem Fernbus allerdings auch einen kleinen Haken: Abhängig vom gewählten Startpunkt und Endziel musst du eine vergleichsweise lange Fahrtzeit in Kauf nehmen. Dies muss jedoch nicht zwangsläufig ein Nachteil sein. Denn schließlich bietet die mehrstündige Anfahrt dir die Möglichkeit für ein kleines Nickerchen, im Reiseführer zu stöbern oder deine schwedischen Sprachkenntnisse aufzufrischen, so dass du schließlich gut vorbereitet und erholt in Schweden ankommen kannst.

Von Deutschland nach Schweden mit dem Bus: Anbindungen und Fahrzeiten

Hinsichtlich des Angebots an Fernbusreisen nach Schweden ist Deutschland recht gut aufgestellt: Es gibt zahlreiche (Fern-) Busunternehmen, die Fahrten zu den verschiedensten Destinationen innerhalb Schwedens ermöglichen. Dabei werden nicht nur die Metropolen Stockholm und Göteborg angefahren – auch Verbindungen nach Uppsala, Malmö, Halmstad, Helsingborg, Jönköping, Borås, Linköping, Lund, Norrköping oder Södertälje sind verfügbar. Die besten Anbindungen nach Schweden bekommst du selbstverständlich innerhalb Norddeutschlands geboten: Von Hamburg, Rostock und Kiel werden Großstädte, wie Stockholm, Göteborg und Malmö regelmäßig angesteuert. Ebenfalls ein guter Startpunkt für deine Busreise nach Schweden: Berlin. Von hier aus pendeln regelmäßig zahlreiche Fernbusse zwischen Deutschland und Schweden.

Abhängig vom gewählten Ziel musst du dich allerdings auf eine lange Fahrzeit einstellen. So kann eine Busfahrt von Kiel nach Göteborg bis zu 13 Stunden dauern. Willst du bis nach Stockholm mit dem Bus reisen, musst du mitunter sogar mit einer rund 18-stündigen Fahrt rechnen. Doch kein Grund für Missmut: Für die meisten Fahrten ist ein Umstieg in Kopenhagen vorgesehen. Dies bietet dir die Möglichkeit deine Anreise nach Schweden auf zwei Tage aufzuteilen. Wenn du also etwas entspannter Reisen möchtest, plane eine Übernachtung in der dänischen Hauptstadt ein und setze am nächsten Tag deine Fahrt mit dem Fernbus nach Schweden fort. Dort angekommen, kannst du selbstverständlich weiterhin den Bus als Transportmittel nutzen. Das schwedische Busliniennetz ist gut ausgebaut und ermöglicht es dir auch entlegene Ziele, fernab der touristischen Hotspots, zu erreichen.

Über die Autorin: Julia Klotzbach

Nach zwei Semestern an der Uni in Göteborg und ihrem Skandinavistik-Studium brennt Julia auch heute noch für Schweden. Pläne rund um eine mögliche Auswanderung werden daher von Zeit zu Zeit immer wieder aktuell.

Copyright 2019 Grönadal Konsult Aktiebolag (Organisationsnummer: 559123-6129)