PROJEKT NYSTART

WER WIR SIND

Seit Sommer 2015 leben wir in Schweden und freuen uns wirklich jeden Tag darüber, hier sein zu dürfen! Schweden vereint ursprüngliche Natur mit den Angenehmlichkeiten eines modernen, westlichen Industriestaates und ist deswegen der ideale Lebensort für uns.

Wenn auch du deine Liebe zu Schweden entdeckt hast und mehr über dieses wunderbare Land erfahren möchtest, dann bist du hier genau richtig.

Egal ob du auswandern willst, ein Ferienhaus kaufen möchtest oder deinen nächsten Schwedenurlaub planst: Nystart möchte dein Informationsportal sein.

Mit einem wachsenden Team von Autoren recherchieren und schreiben wir für Projekt Nystart, damit dieses Portal einzigartig und gleichzeitig vielseitig wird, eben genau wie Schweden :)

Kathleen, Åke und
das Autoren-Team

Wir helfen auswandern …

Vieles ist mit den entsprechenden Kontakten einfach einfacher. Daher wollen wir unseren Mitgliedern auch gerne Kontakte vermitteln. Makler, Arbeitgeber und Gemeinden können über uns nach Auswanderern suchen, die entweder eine schöne Gemeinde, ein gemütliches Zuhause oder einen netten Arbeitgeber suchen. Wir stellen auf Wunsch die passenden Verbindungen her, denn 
viele schwedische Gemeinden freuen sich über neue Einwohner; zahlreiche Arbeitgeber suchen Arbeitskräfte. Womöglich genau dich!

So funktioniert Nystart

Nystart ist ein Informationsportal – aber nicht irgendein Informationsportal. Hier kannst du dir deine ganz persönliche Informationsdatenbank zusammenstellen.
Wie das geht?

1. Registriere dich als Mitglied bzw. melde dich mit deinen Zugangsdaten an.

2. Über die Suche kannst du in unserem ständig wachsenden Datenbestand nach den Informationen suchen, die dich interessieren.

3. Beiträge, die du bereits gelesen hast, kannst du als solche markieren. Und besonders interessante Artikel kannst du als Favoriten speichern. In deinem persönlichen Mitgliederbereich werden diese Artikel übersichtlich dargestellt. So findest du alles ganz schnell wieder.

2.

Suchen

3.

Speichern

Durchsuche Nystarts Beiträge

Lesenswerte Beiträge - einfach loslesen!

Knut in Schweden: Alle Jahre wieder fliegt der Weihnachtsbaum?

Am 13. Januar wird in Schweden „Knut“ gefeiert. Soll heißen: Sämtliche Weihnachtsdeko vom Adventskranz bis zum Tannenbaum muss raus. Den meisten von uns kommen dabei sofort Weihnachtsbäume, die schwungvoll aus dem Fenster direkt auf die Straße geworfen werden, in den Sinn. Doch keine Angst, du musst dich nicht mit einem Helm ausrüsten, um den St.-Knuts-Dag unbeschadet zu überstehen. Was hinter der Geschichte von den fliegenden Weihnachtstannen steckt und warum man in Schweden „Knut“ überhaupt feiert, kannst du hier nachlesen.

Gott nytt år! - Silvester und Neujahr in Schweden

Nicht nur in Deutschland, auch in Schweden wird in der Nacht vom 31. Dezember auf den 1. Januar der Übergang ins neue Jahr gefeiert. Und genauso wie wir, lieben es unsere skandinavischen Nachbarn, es zum Ende des Jahres noch einmal so richtig krachen zu lassen: Feuerwerk, Gourmet-Essen und Partystimmung – all das darf an Silvester in Schweden nicht fehlen. Und obwohl das schwedische Neujahrsfest sich kaum vom deutschen unterscheidet, gibt es trotzdem ein paar Silvesterbräuche, die tatsächlich typisch schwedisch sind.

Von liebenswerten Macken und nervigen Marotten

Wer dauerhaft in Schweden glücklich werden und Freunde finden will, sollte sich darüber im Klaren sein, dass er in ein Land geht, in dem Gleichheit und Zurückhaltung tief verankert sind. Den Kaffee in der Gastronomie „påtår ingår“ anzubieten, funktioniert nur, weil sich jeder Schwede nur einmal nachnimmt. Und er sollte damit rechnen, dass sich die Schweden auch über neue Nachbarn und Zugezogene unterhalten. Ich bin immer wieder überrascht, wie viele Fremde zu uns sagen: „Ach, Ihr seid das! Wir haben schon viel von Euch gehört.“ Und uns dann – nach mittlerweile drei Jahren – nochmal willkommen heißen. Deshalb möchte ich jedem, der nach Schweden ziehen will, folgende Tipps mit auf den Weg geben:

God jul! So feiern die Schweden Weihnachten

Weihnachten gehört in Schweden zu den wichtigsten Feiertagen des Jahres, denen Jung und Alt stets mit großer Freude entgegensehen. Wir geben dir einen kleinen Einblick in das typisch schwedische Weihnachtsfest.

Julbord: Das schwedische Weihnachtsbuffet

Das Julbord (dt.: Weihnachtsbuffet) bildet zweifelsohne einen der Höhepunkte jeder Weihnachtsfeier in Schweden: In großer Runde versammelt sich die ganze Familie um die reich gedeckte Festtafel, um gemeinsam ausgiebig zu schlemmen. Du möchtest deine Liebsten mit einem typisch schwedischen Weihnachtsbuffet verwöhnen? Von uns erfährst du, mit welchen Gerichten du ein Festmahl im Schweden-Style zaubern kannst.

Von liebenswerten Macken und nervigen Marotten

Während die allgegenwärtige Entschleunigung im Beruf positiven Anklang findet, habe ich das Gefühl, dass sie in anderen Lebensbereichen ziemlich zu nerven scheint. Denn es gibt auch Situationen, in denen die Deutschen üblicherweise Effizienz erwarten – nämlich dann, wenn das Geld in anderer Richtung fließt. Dann sehen es viele nicht gerne, dass der Handwerker morgens die Arbeit unterbricht, um in der Küche des Auftraggebers gemütlich zu frühstücken – obwohl man so lange auf einen Termin gewartet hat. Dass sich die Verkäuferin noch zu Ende unterhält, bis sie sich dem nächsten Kunden an der Kasse widmet – obwohl man es eilig hat und nur schnell seine zwei Brötchen bezahlen möchte. Dass man in der Apotheke einen Zettel ziehen muss – obwohl niemand vor einem ist. Dass Arzttermine telefonisch vereinbart werden – obwohl einen der Fußweg gerade so günstig an der Praxis vorbeigeführt hat und man das doch schnell persönlich klären könnte. Und wie muss es erst für deutsche Privatpatienten sein, wenn sie statt gewohnter Vorzugsbehandlung plötzlich einer unter vielen sind? In Schweden wird niemand kurzfristig dazwischen geschoben, nur weil es im großen Zeh so unangenehm gekribbelt hat. Und plötzlich ist das Gesundheitssystem eine Katastrophe, die Handwerker sind unzuverlässig und über „die Schweden allgemein“ wird die Nase gerümpft.

Julmust: Schwedische Weihnachtslimo mit Kultfaktor

Ohne Julmust wäre Weihnachten in Schweden für viele wohl nur halb so schön bzw. lecker. Dank seines unnachahmlichen Geschmacks ist er längst zum Kultgetränk geworden, mit dem man sich perfekt auf die Feiertage einstimmen kann. Was Julmust so besonders macht, erfährst du hier.

Von liebenswerten Macken und nervigen Marotten

Diese Charakterzüge und Gepflogenheiten, wie sie Delia Kübeck beschreibt, machen Land und Leute sehr beliebt. Urlauber fühlen sich meist wohl: gastfreundlich begrüßt und hilfsbereit aufgenommen. Zudem ist die Lebensqualität sehr hoch. Schweden ist dünn besiedelt, hat viel Natur, bietet Sicherheit und produziert wenig negative Schlagzeilen – das Patentrezept, um in die Herzen der Deutschen zu gelangen, wie das Marktforschungsinstituts Splendid Research aus Hamburg herausgefunden hat. Und diese wunderbare Ruhe. Liest man in den sozialen Netzwerken mit, wie die Urlauber ins Schwärmen geraten, fällt unweigerlich irgendwann der Begriff „Entschleunigung“:

Lucia – Lichterfest in der dunklen Jahreszeit

Im Winter, wenn das Weihnachtsfest bevorsteht, werden die Tage in Schweden zunehmend kürzer und dunkler. Um mehr Licht in die dunkle Jahreszeit zu bringen, feiern unsere skandinavischen Nachbarn traditionell am 13. Dezember das Luciafest. Anlässlich dieses Festtages ziehen dann in allen Städten und Gemeinden singende Luciazüge durch die Straßen und erhellen den dunklen Abendhimmel mit ihrem stimmungsvollen Kerzenschein.

Helsingborg: Küstenperle im Nordwesten von Skåne

Faszinierende Landschaften, maritimes Großstadtflair und ein vielfältiges Freizeit- und Kulturangebot – Helsingborg bringt so ziemlich alles mit, was du dir von einem Wohlfühlurlaub jeglicher Couleur wünschen kannst. Für uns Grund genug, um dir die achtgrößte Stadt Schwedens in einem Kurzportrait genauer vorzustellen.

Von liebenswerten Macken und nervigen Marotten

Auswandern bedeutet mehr, als nur ein Haus zu kaufen, sich einen Job zu besorgen und eine Sprache zu lernen. Wer dauerhaft glücklich werden und Freunde finden will, muss sich in eine neue Gesellschaft mit ihren Ecken und Kanten einfinden. Von einer Herausforderung, der sich jeder Einwanderer stellen muss – die aber manchen leichter fällt als anderen.

Nikolaus in Schweden: Leere Stiefel am 6. Dezember

Am 6. Dezember ist es wieder soweit: Nachdem wir am Vorabend zum Nikolaustag unsere Stiefel fein säuberlich blitzeblank geputzt haben, werden wir am nächsten Morgen mit kleinen Geschenken und Süßigkeiten überrascht. Während dieser Brauch für uns hierzulande zu den schönsten und beliebtesten Traditionen im Advent gehört, ist Nikolaus in Schweden weitestgehend unbekannt. Aber keine Panik, auch in Schweden gibt es weihnachtliche Gabenbringer, dank derer du dich am Heiligen Abend über Geschenke unterm Tannenbaum freuen kannst.

SFI-provet: Sprachbasics für Einwanderer

Svenska för invandare, kurz sfi, ist ein von den schwedischen Kommunen organisiertes Kursangebot, mit dessen Hilfe (erwachsenen) Einwanderern die Grundlagen der schwedischen Sprache vermittelt werden sollen, sodass diese sich anschließend im beruflichen sowie gesellschaftlichen Alltagsleben verständigen können. Zum Abschluss des Sprachunterrichts steht meist eine Prüfung, die sogenannte SFI-provet an, in der das Lese- und Hörverständnis sowie die schriftlichen und mündlichen Sprachfertigkeiten überprüft werden. Es handelt sich bei der SFI-provet demnach nicht um ein klassisches Sprachdiplom. Vielmehr erhältst du die Chance, die Landessprache zu erlernen, um dich besser in die schwedische Gesellschaft integrieren zu können. Besonderer Vorteil der SFI-Kurse: Sie sind kostenlos. Lediglich für die abschließende SFI-provet wird in wenigen Fällen eine kleine Gebühr verlangt.

Mit dem Bus nach Schweden

Sich zurücklehnen und ganz entspannt zum gewünschten Ziel transportiert werden – so stellen sich viele eine perfekte Anreise nach Schweden vor. Warum sich also nicht einfach mal bequem von einem Busfahrer chauffieren lassen? Fernbusreisen liegen schließlich aktuell total im Trend und sind zudem auch noch günstig. Welches die größten Vorteile sowie die besten Optionen sind, erfährst du hier.

Das Bewerbungsschreiben in Schweden

„Ansökningsbrev“ oder „personligt brev“ nennt man das Bewerbungsschreiben auf Schwedisch.

ID-kort beantragen

Die ID-kort gehört zusammen mit der Personnummer zu den absoluten Must-Haves für all diejenigen, die ein zukünftiges Leben in Schweden planen. Der Grund? Die ID-kort ist quasi das Pendant zu unserem deutschen Personalausweis und damit das Dokument schlechthin, um Identität und Alter zu belegen. Dementsprechend häufig kommt sie in den verschiedensten Alltagssituationen zum Einsatz. Wenn du zum Beispiel Bankgeschäfte oder Behördengänge erledigen musst oder ein Rezept in einer Apotheke einlösen möchtest, benötigst du meist eine ID-kort. Ebenfalls ein echter Klassiker: Beim Einkauf im Systembolaget gehört das Vorzeigen des Personalausweises vor allem für die jüngeren Generationen zum Standardprozedere. Wo du die schwedische ID-kort beantragen kannst und was du dabei berücksichtigen musst, erfährst du hier.

Nichts Passendes zum Lesen gefunden?

Jetzt bei Nystart mitmachen!

Copyright 2019 Grönadal Konsult Aktiebolag (Organisationsnummer: 559123-6129)