Tourismus

Urlaub in Schweden!

Städtettour, Angeln an einem der herrlichen Seen, Wintersport mit Schneegarantie oder einfach nur Wandern in herrlicher Natur! Schweden bietet für fast jeden Urlauber die passenden Möglichkeiten - natürlich gern auch in Kombination.

Damit alles rund läuft, gibt es hier Informationen über die besten Routen, Bezahlmöglichkeiten und ein paar Insidertipps. Und wenn du noch nicht weißt, wohin du in Schweden reisen möchtest, findest du hier auch jede Menge Anregungen.

Norrköping: Urbaner Industrial Charme an der Ostsee

Als Letztplatzierte bildet Norrköping das Schlusslicht der zehn größten Städte Schwedens. Geprägt von der schmucklosen Architektur ehemaliger Textilindustrie ist sie als Reiseziel oftmals weniger gefragt, dabei sollte man die beschauliche Hafenstadt im Norden der Provinz Östergötland keinesfalls unterschätzen. Denn wenngleich ihr die Tristesse der Vergangenheit noch etwas anhaftet, kann sie dennoch mit einigen Highlights aufwarten, die einen Besuch absolut lohnenswert machen. Also pack die Reisetasche und entdecke selbst den Charme von Norrköping.

Jönköping: Smålands Juwel am Vättern See

Im Nordwesten Smålands, malerisch an der südlichen Spitze des Vättern Sees gelegen, verzaubert Jönköping mit seinem Mix aus urbanem Lifestyle und ländlicher Gemütlichkeit. So findest du hier nicht nur ein abwechslungsreiches Kultur- und Shoppingangebot, auch Wälder und Seen liegen quasi direkt vor der Haustür. Dadurch kannst du jederzeit entweder die Idylle der Natur genießen oder aber in die Welt des modernen Stadtlebens eintauchen. Hast du Lust dich auf Erkundungstour durch Schwedens neuntgrößte Stadt zu begeben? Dann lies weiter.

Göteborg mit 5 Sternen für Familienferien

Göteborg, auf Lateinisch Gothoburgum, ist nach Stockholm und vor Malmö die zweitgrößte Stadt Schwedens.
Diese wunderschöne Stadt liegt am Kattegat und verdankt ihrer klimatisch günstigen Lage eine eisfreie Hafenregion im Mündungsbereich des Göta Alvs.
Durch ihre tolle Lage nahe an den westlichen Schärengärten und dank der zahlreichen Museen ist Göteborg eine wunderbare Stadt für Familienferien.

Linköping: Klein, aber oho

Wenn du auf deiner Schwedenreise Ruhe und Erholung genießen möchtest, ohne dabei auf den Lifestyle der modernen Großstadt zu verzichten, bist du in Linköping bestens aufgehoben. Denn die Universitäts- und Industriestadt nahe dem Göta-Kanal zeigt sich nicht nur von ihrer beschaulichen Seite, sondern kann außerdem mit einem breit gefächerten Freizeit- und Unterhaltungsangebot auftrumpfen. Das Beste jedoch: Obwohl Linköping die siebtgrößte Stadt in Schweden ist, besticht sie durch ihre Überschaubarkeit, sodass du deine Erkundungstouren ganz bequem zu Fuß oder mit dem Fahrrad erledigen kannst. Was es dabei zu entdecken gibt, liest du hier.

In Schweden unterwegs: Führerschein für Urlauber und Einwanderer

Seit 2013 haben alle in der EU ausgestellten Führerscheine ein Standardformat – eine kreditkartengroße Plastikkarte mit Lichtbild. Seine Icons machen ihn grenzüberschreitend verständlich. Trotz dieses Vorteils gibt es jedoch keine Umtauschpflicht. Nach wie vor sind auch der graue und rosa Führerschein in den Mitgliedsstaaten gültig.

Örebro: Eine Stadt mit vielen Gesichtern

Eingebettet in die reizvolle Landschaft der Provinz Närke begeistert Örebro mit seiner Lage im Herzen des Svealands: Nur wenige hundert Kilometer von Städten, wie Göteborg, Stockholm, Jönköping und Karlstad entfernt, ist es die perfekte Ausgangsbasis bzw. ein hervorragender Zwischenstopp für Rundreisen durch Schweden. Doch auch direkt vor Ort gibt es einiges zu entdecken. Dementsprechend viel Zeit solltest du für deinen Besuch in Örebro einplanen. Mit welchen Highlights dir die Stadt am Hjälmaren See deinen Aufenthalt versüßen kann, verraten wir dir nachfolgend.

Hund und Katze beim Zoll anmelden

Nach Schweden reisen ohne die geliebten Vierbeiner mitzunehmen? Für die meisten Haustierbesitzer kommt das nicht in Frage. Ob nun ein zweiwöchiger Wanderurlaub oder eine auf lange Sicht geplante Ausreise – Hund und Katze kommen selbstverständlich mit. Wer sein Haustier mit nach Schweden nehmen möchte, muss dieses allerdings unbedingt beim Zoll anmelden. Das gilt für kurze Ferienreisen genauso wie für lange Aufenthalte und sogar für die Rückkehr aus dem Urlaub von bereits in Schweden lebenden Katzen oder Hunden. Die verschiedenen Möglichkeiten der Anmeldung beim Zoll stelle ich dir im Folgenden genauer vor.

Einreise mit Hund und Katze

Hunde- und Katzenbesitzer, die nach Schweden ziehen möchten, einen längeren Aufenthalt planen oder einfach für einen Urlaub nach Sverige reisen wollen, möchten dabei verständlicherweise nicht auf ihre geliebten Vierbeiner verzichten. Doch wie steht es eigentlich um die Einreise nach Schweden mit Tieren? Können Hunde und Katzen problemlos mitgebracht werden oder gibt es spezifische Verordnungen, die berücksichtigt werden müssen?

Västerås: Geschichtsträchtige Hafenstadt am Mälaren

Rund 100 Kilometer westlich von Stockholm, direkt an der Bucht des Mälaren Sees begrüßt dich die Hafenstadt Västerås. Im 16. Jahrhundert wurden hier zahlreiche Reichstage abgehalten, heute prägen moderne Häuser und Industriebauten das Stadtbild. Nichtsdestotrotz hält Västerås so einige Sehenswürdigkeiten parat, die denen anderer beliebter Touristenstädte in nichts nachstehen. Worauf du dich bei einem Besuch in Schwedens fünftgrößter Stadt freuen darfst, erfährst du hier.

Teuer oder nicht? Die Lebensmittelpreise in Schweden

Wenn man sich mit Bekannten über Schweden unterhält, bekommt man es immer wieder zu hören: „Ist dort nicht alles furchtbar teuer?" Insbesondere Lebensmitteln sollen das finanzielle Budget deutlich schmälern. Finde ich gar nicht – wenn man ein paar Dinge beachtet.

Uppsala: Historische Universitätsstadt mit urbanem Flair

Für einen rundum gelungenen Städtetrip in Schweden wünschst du dir eine Mixtur aus Shopping, Kulinarik und Kultur? Dann bist du in Uppsala goldrichtig! Schließlich ist die Universitätsstadt nicht nur für ihr historisches Erbe berühmt, sondern kann sich ebenso weltoffen und modern geben. Lust mehr über Uppsala zu erfahren? Dann lies weiter.

Helsingborg: Küstenperle im Nordwesten von Skåne

Faszinierende Landschaften, maritimes Großstadtflair und ein vielfältiges Freizeit- und Kulturangebot – Helsingborg bringt so ziemlich alles mit, was du dir von einem Wohlfühlurlaub jeglicher Couleur wünschen kannst. Für uns Grund genug, um dir die achtgrößte Stadt Schwedens in einem Kurzportrait genauer vorzustellen.

Winterreifen in Schweden

Spätestens wenn es nachts das erste Mal Bodenfrost gibt und man morgens die Scheiben am Auto freikratzen muss, wird es in Deutschland Zeit die Winterreifen aufs Auto zu ziehen. Allerdings gibt es hierzulande keine Winterreifenpflicht. Das bedeutet, dass man im Winter sogar mit Sommerreifen unterwegs sein darf, wenn es die Witterungsverhältnisse erlauben. In Schweden wiederum ist das etwas anders: Dort gilt seit einiger Zeit eine Winterreifenpflicht, die kürzlich sogar noch ausgeweitet worden ist.

Autofahren im schwedischen Winter

Solange kein Schnee auf deutschen Straßen liegt und die Temperaturen nicht unter den Gefrierpunkt sinken, macht den meisten auch das Autofahren im Winter kaum etwas aus. Wehe aber, wenn die ersten weißen Flöckchen vom Himmel rieseln – dann droht binnen kürzester Zeit das absolute Verkehrschaos. In Schweden sehen die Menschen das deutlich lockerer: Schnee und Eis sind nicht nur im Norden keine Seltenheit. Wichtig ist, dass man gut vorbereitet ist, wenn man im Winter mit dem Auto in Schweden unterwegs ist.

Nationalpark Åsnen - Eintauchen in die Natur

Rund 1.000 kleine Inseln, mystische Buchenwälder und 15 Naturschutzgebiete, in denen zahlreiche Tier- und Pflanzenarten zuhause sind – das ist der Nationalpark Åsnen, der als 30. Nationalpark Schwedens im Mai 2018 offiziell eröffnet wurde. Mit einer Größe von rund 19 Quadratkilometern, von denen knapp 75 % aus Wasserflächen bestehen, ist der Åsnen ein einzigartiges Naturparadies, das man sich bei einem Trip nach Småland nicht entgehen lassen sollte. Ob Wandern, Radfahren, oder Erkundungstouren mit dem Kanu auf dem Wasser – der Åsnen ist immer einen Besuch wert.

Karlshamn: Südschwedens geheime Küstenperle

Malerisch an der Küste Südschwedens gelegen begeistert das Hafenstädtchen Karlshamn mit seinem maritimen Charme, der Urlaubsfeeling pur aufkommen lässt. Doch die beschauliche Stadt an der Ostsee besticht nicht nur durch sein Meeresidyll, sondern hat auch abseits von Hafen, Fischerbooten und Co. so einiges zu bieten. Wen wundert’s da noch, dass Karlshamn inzwischen bei vielen Schwedenfans als Insidertipp gehandelt wird. Du willst das Flair der zweitgrößten Stadt im Blekinge Län hautnah erleben? Wir verraten dir, was du dir dabei nicht entgehen lassen solltest.

Växjö - Südschwedens charmante Mini-Metropole

Växjö begeistert mit seiner reizvollen Lage umgeben von Seen mitten im Herzen von Småland. Für die rund 65.000 Einwohner allemal Grund genug, um sich in der charmanten Universitätsstadt dauerhaft niederzulassen. Neugierig geworden, was es in Växjö sonst noch so zu entdecken gibt? Hier kannst du es nachlesen.

Tingsryd - där livet är härligt!

Wer die Natur liebt, der kann sich in Grönadal Klockbacken vom ersten Moment an wie zuhause fühlen. Nicht umsonst kommen jedes Jahr tausende von Urlaubern nach Schweden, die in der Idylle dieses Landes und in der satten, unberührten Landschaft einfach mal den Stress und den Alltag vergessen wollen. Das trifft auch auf mich zu, denn nach einem hektischen Arbeitstag zieht es mich ebenfalls ins Grüne. Am liebsten bin ich dann mit meinem Liegerad unterwegs. Auf meinen zahlreichen Erkundungstouren durch die Region habe ich im Laufe der Zeit allerhand Neues und Unvergessliches entdeckt.

Das Meer vor der Haustür

Zu den vielen Vorteilen, die Klockbacken als Haus bietet, gehört die Tatsache, dass man in gut einer halben Stunde Autofahrt zahlreiche interessante Ziele erreicht. Vom Mien aus führt der Weg in viele Naturschutzgebiete, in denen es sich herrlich wandern und die Natur entdecken lässt. Unser persönliches Highlight sind aber die Ausflüge an die Ostsee. Bei Karlshamn gibt es eine wundervolle, kleine Insel direkt vor der Küste: Boön. Von diesem kleinen Paradies hat uns ein deutscher Tourist erzählt, und vom ersten Besuch an waren wir hellauf begeistert. Da wir häufig in Karlshamn zum Einkaufen unterwegs sind, versuchen wir es stets so einzurichten, dass wir einen kleinen Abstecher nach Boön einplanen. Und wenn es nur für eine Viertelstunde ist – jede Minute dort am Meer bietet das perfekte Ambiente, um einfach mal komplett abzuschalten.

Abseits von deutschen Straßen: Alternative Autorouten nach Schweden

Natürlich musst du nicht zwangsläufig den Weg über deutsche Landstraßen und Autobahnen wählen, um nach Schweden zu gelangen. Denn auch von den umliegenden Nachbarländern, wie Dänemark, Polen oder Lettland bieten sich zahlreiche Routen an, die nicht nur eine schnelle und komfortable Anreise versprechen, sondern auch mit malerischen Landschaftskulissen aufwarten können.

Beliebte Autorouten von Deutschland nach Schweden

Wenn du mit dem Auto nach Schweden fahren möchtest, stehen dir unzählige Reiserouten offen. Dabei musst du nicht immer den schnellen Weg über die Autobahnen wählen. Gemäß dem Motto „Der Weg ist das Ziel“ kannst du kleine Umwege über idyllische Landstraßen einschlagen und so bereits deine Anreise nach Schweden zu einem Highlight werden lassen. Vor allem Camper, die mit dem Bulli oder Wohnwagen unterwegs sind, werden die reizvolle Naturkulisse, die sich ihnen auf ihrem Weg präsentiert, zu schätzen wissen und können mitunter ein Plätzchen finden, das zu einem spontanen Zwischenstopp einlädt.

Mit dem Bus nach Schweden

Sich zurücklehnen und ganz entspannt zum gewünschten Ziel transportiert werden – so stellen sich viele eine perfekte Anreise nach Schweden vor. Warum sich also nicht einfach mal bequem von einem Busfahrer chauffieren lassen? Fernbusreisen liegen schließlich aktuell total im Trend und sind zudem auch noch günstig. Welches die größten Vorteile sowie die besten Optionen sind, erfährst du hier.

Bezahlen in Schweden: Bar oder mit Karte?

Obwohl Schweden Mitglied in der Europäischen Union ist, konnte sich der Euro als offizielle Währung bei unseren skandinavischen Nachbarn bislang nicht durchsetzen. Stattdessen zahlt man in Schweden seit 1924 mit schwedischen Kronen (SEK) und Öre. Was du sonst noch in Sachen Geld in Schweden wissen solltest, kannst du nachfolgend lesen.

Mit dem Zug nach Schweden

Mit dem Zug nach Schweden zu reisen, erfreut sich zunehmend großer Beliebtheit. Kein Wunder, denn eine Bahnfahrt bietet zahlreiche Vorteile: Anstatt selbst hinterm Steuer zu sitzen, kannst du es dir in deinem Sitz gemütlich machen und die Fahrt entspannt genießen. Ob du dabei einfach die vorbeiziehende Landschaft bestaunst, dich bei einem Nickerchen ausruhst oder die zahlreichen Features deines Smartphones auskostest, bleibt selbstverständlich dir überlassen. Auch für das leibliche Wohl ist dank Speisewagen oder Bord-Bistro bestens gesorgt. So bietet dir die Zugfahrt nach Schweden einen Rundumservice, der Erholung pur verspricht. Zusätzlicher Pluspunkt: Dank der vergleichsweise geringen CO2-Emissionen kann die Bahn mit einer guten Ökobilanz aufwarten. All diejenigen, denen auch auf Reisen der Umweltschutz am Herzen liegt, sind dementsprechend mit einer Bahnfahrt nach Schweden bestens beraten. Welche deutschen Städte dir den besten Ausgangspunkt für eine Zugfahrt nach Schweden bieten und was du bei deiner Reise mit der Bahn beachten solltest, erfährst du hier.

Mit dem Flugzeug nach Schweden

Das Flugzeug gehört neben der Fähre und dem Auto zweifelsohne zu den beliebtesten Transportmitteln für eine Reise nach Schweden. Insbesondere all diejenigen, die gerne schnell, günstig und komfortabel ins Land der Wikinger gebracht werden möchten, kommen bei Flügen nach Schweden voll auf ihre Kosten. Nützliche Tipps und Infos für eine Anreise mit dem Flugzeug gibt es hier.

Mit der Fähre nach Schweden

Sich beim Spaziergang über das Sonnendeck den Wind um die Nase wehen lassen und dabei die Aussicht auf das Meer genießen – könnte es eine bequemere Variante geben, um nach Schweden zu reisen? Doch eine Fährreise kann nicht nur mit Entspannung und Entschleunigung begeistern, sondern bietet noch weitere Vorteile. So musst du so fast keinerlei Gepäckbestimmungen berücksichtigen und kannst sogar deinen PKW mit an Bord nehmen. Dadurch gestaltet sich die Weiterreise in Schweden deutlich komfortabler. Darüber hinaus erwarten dich Annehmlichkeiten wie Restaurants und Duty-Free-Shops, die die Vorfreude auf Schweden weiter steigen lassen. Doch bei der Buchung einer Fähre nach Schweden sollten einige Aspekte beachtet werden.

Malmö - Viel Kultur im Süden

Als drittgrößte Stadt ist Malmö im Süden des Landes gelegen und begeistert seine Einwohner sowie die zahlreichen Besucher mit einem wunderschönen Stadtbild sowie einer ausgeprägten Kulturlandschaft. Doch nicht nur das – auch Nachhaltigkeit und die Nähe zu Dänemark spielen in Malmö eine wichtige Rolle. Ein Besuch in der Stadt an der Öresundbrücke sollte damit für alle Schweden-Interessierten zum Pflichtprogramm gehören.

Stockholm – Schwedens bunte Hauptstadt

Stockholm ist Schwedens bunte Hauptstadt und gleichzeitig eine berühmte Weltmetropole, die jährlich Millionen von Touristen anzieht. In Stockholm selbst sind etwas weniger als eine Million Menschen zuhause, wodurch diese City gleichzeitig die größte Stadt Schwedens ist. Wer die aufgeschlossenen, modebewussten und multikulturell interessierten Schweden kennenlernen will, sollte unbedingt einen Besuch in die Hauptstadt riskieren.

Alkohol in Schweden

Ganz gleich ob Bier, Wein oder Cider – alkoholische Getränke sind auch in Schweden beliebte Genussmittel. Allerdings sind nicht nur die Trinkgewohnheiten etwas anders als in Deutschland, auch die Gesetzgebung rund um den Alkoholkonsum unterscheidet sich.

Copyright 2019 Grönadal Konsult Aktiebolag (Organisationsnummer: 559123-6129)