Sarah Herhut

An Schweden begeistern mich vor allem die Ruhe, die Gelassenheit und die vielen unberührten Orte, an denen man einfach man selbst sein kann.

Wohnort:
Deutschland

Mehr über unsere Autorin

Sarah Herhut, Jahrgang 1984, hat in Kiel Sprachwissenschaften studiert und damit viele Jahre in unmittelbarer Nachbarschaft zu Skandinavien verbracht. Als logische Konsequenz haben sich hieraus nicht nur zahlreiche Urlaubsaufenthalte ergeben, sondern es wurde auch der ein oder andere Sprachkurs mitgenommen.

Vor ein paar Jahren hat Sarah sich als Redakteurin und Autorin selbstständig gemacht und betreibt heute mit ihrer Partnerin eine kleine Agentur. Reisen ist immer noch eines ihrer größten Hobbys und immer wieder zieht es sie auch in die ruhige Idylle Schwedens. Um auch anderen die Faszination näherbringen zu können, hat sie sich für die Mitarbeit am Projekt Nystart entschieden. Der besondere Vorteil: Auf diese Weise kann auch sie noch viele spannende und interessante Dinge über Schweden lernen. Und vielleicht rückt so ja auch das bislang noch entfernte Ziel vom Auswandern in greifbare Nähe.

Wenn Sarah nicht gerade voll konzentriert und kreativ in die Tasten haut, interessiert sie sich für fremde Länder und Kulturen, Literatur und Filme sowie die vegane Küche.

Beiträge dieses Autoren

Schwedische Autokennzeichen – Was haben sie zu bedeuten?

Deutsche Autokennzeichen sind relativ einfach zu lesen: Wer sein Auto an- oder ummeldet, bekommt eine Reihenfolge von Buchstaben und Zahlen, von denen einige eine feste Bedeutung, andere wiederum (zumindest scheinbar) willkürlich gewählt sind. Wer schon einmal einen Blick auf schwedische Autokennzeichen geworfen hat, denkt vielleicht auf den ersten Blick, dass die registreringsskyltar ähnlich aufgebaut wären. Tatsächlich ist das jedoch eine Finte – denn die schwedischen Autokennzeichen sind in der uns bekannten Weise völlig bedeutungslos.

Einreise mit Hund und Katze

Hunde- und Katzenbesitzer, die nach Schweden ziehen möchten, einen längeren Aufenthalt planen oder einfach für einen Urlaub nach Sverige reisen wollen, möchten dabei verständlicherweise nicht auf ihre geliebten Vierbeiner verzichten. Doch wie steht es eigentlich um die Einreise nach Schweden mit Tieren? Können Hunde und Katzen problemlos mitgebracht werden oder gibt es spezifische Verordnungen, die berücksichtigt werden müssen?

Der schwedische Nationalfeiertag am 6. Juni

Die Schweden sind ein Volk, das stolz auf seine Traditionen und seine Unabhängigkeit ist. Schließlich war das Land nicht immer ein souveräner Staat und formte über viele Jahre hinweg eine mehr oder weniger aufgezwungene Union mit dem Nachbarland Dänemark. Als Symbol für die Einheit Schwedens und die Unabhängigkeit kann heute der schwedische Nationalfeiertag gelten. Dieser wurde auf den 6. Juni gelegt und ist nach einigen Irrungen und Wirrungen mittlerweile auch ein Feiertag, an dem die Menschen in Schweden frei haben.

Bären in Schweden

In Schweden gibt es viele Landstriche und Regionen, die in erster Linie von der Natur und nicht vom Menschen dominiert werden. In diesen Gebieten sind bisweilen auch Tiere zuhause, die von uns oft als gefährlich eingestuft werden. Hierzu dürften vor allem die Bären gezählt werden, von denen einige in Schweden leben. Tatsächlich befinden sich die Bestandszahlen seit einigen Jahren im Wachstum. Wer in Schweden unterwegs ist, muss aber trotzdem nicht befürchten regelmäßig einem Bären zu begegnen.

Kreuzottern in Schweden

In Schweden kannst du in der freien Wildbahn mit etwas Glück (oder Pech) insgesamt drei verschiedenen Schlangenarten begegnen: der Schlingnatter, der Ringelnatter und der Kreuzotter. Giftig und somit gefährlich ist von diesen drei Schlangen nur die Kreuzotter, die auch in Deutschland sowie vielen anderen Ländern Europas vorkommt. Der systematische Name der Kreuzotter lautet Vipera berus, in Schweden wird das Tier als huggorm bezeichnet. Wie häufig kommen Kreuzottern in Schweden vor und muss man wirklich Angst haben von einem der Tiere gebissen zu werden, wenn man unbedacht durch Wald und Wiesen spaziert?

Altersgrenzen in Schweden

In Deutschland darf man ab 16 Jahren Bier kaufen und mit 18 harte Alkoholika erwerben, einen Führerschein machen sowie das erste Mal bei der Bundestagswahl eine Stimme abgeben. Darüber hinaus gibt es noch viele weitere Altersgrenzen, die sich im alltäglichen Leben bemerkbar machen können. Das gilt auch für das Leben in Schweden: Schließlich haben auch die Skandinavier jede Menge gesetzliche Vorgaben, die das öffentliche Leben regeln. Einige wichtige Altersgrenzen stellen wir nachfolgend vor.

Autofahren im schwedischen Winter

Solange kein Schnee auf deutschen Straßen liegt und die Temperaturen nicht unter den Gefrierpunkt sinken, macht den meisten auch das Autofahren im Winter kaum etwas aus. Wehe aber, wenn die ersten weißen Flöckchen vom Himmel rieseln – dann droht binnen kürzester Zeit das absolute Verkehrschaos. In Schweden sehen die Menschen das deutlich lockerer: Schnee und Eis sind nicht nur im Norden keine Seltenheit. Wichtig ist, dass man gut vorbereitet ist, wenn man im Winter mit dem Auto in Schweden unterwegs ist.

Astrid Lindgren

Pippi Langstrumpf, Michel aus Lönneberga oder Ronja Räubertochter – wer kennt sie nicht, die großen bzw. kleinen Figuren aus der Feder Astrid Lindgrens, die Kinder weltweit seit Generationen begleiten. Mehr als 165 Millionen Bücher wurden mit den Titeln der schwedischen Kinder- und Jugendbuchautorin aufgelegt und in 106 verschiedenen Sprachen kann man den Abenteuern von Karlsson, Kalle Blomquist und Madita folgen. Astrid Lindgren gehört damit zu den am meisten übersetzen Autoren der Welt und ist nicht nur in Schweden eine echte Ikone.

Wölfe in Schweden

Wölfe in Schweden sind seit einigen Jahren nicht nur ein viel diskutiertes Thema bei der ländlichen Bevölkerung, sondern haben seit geraumer Zeit auch die politischen Debatten erreicht. Obwohl der Wolf als gefährdet gilt und in der EU unter Schutz steht, ist in Schweden seit einigen Jahren die regulierte Jagd auf den Canis lupus erlaubt. Doch wie realistisch ist es eigentlich, dass du in Schweden einem Wolf in freier Wildbahn begegnest? Und sind Wölfe in Schweden für den Menschen wirklich so gefährlich, wie viele denken? Die Antworten auf diese Fragen dürften dich vielleicht überraschen.

Malmö - Viel Kultur im Süden

Als drittgrößte Stadt ist Malmö im Süden des Landes gelegen und begeistert seine Einwohner sowie die zahlreichen Besucher mit einem wunderschönen Stadtbild sowie einer ausgeprägten Kulturlandschaft. Doch nicht nur das – auch Nachhaltigkeit und die Nähe zu Dänemark spielen in Malmö eine wichtige Rolle. Ein Besuch in der Stadt an der Öresundbrücke sollte damit für alle Schweden-Interessierten zum Pflichtprogramm gehören.

Immobilienbesichtigung

Du hast auf einem der einschlägigen Immobilienportale Schwedens dein neues Traumhaus entdeckt und möchtest die Immobilie nun endlich auch einmal live sehen? Das ist eine hervorragende Idee, denn ohne eine vorherige Besichtigung, solltest du in Schweden niemals ein Haus kaufen. Tatsächlich würdest du in diesem Fall sogar gegen geltende Vorschriften verstoßen, denn als Immobilienkäufer hat man in Schweden eine Prüfungspflicht. Umso wichtiger, dass alle Details rund um die Prüfung und die Besichtigung von vornherein geklärt sind.

Stockholm – Schwedens bunte Hauptstadt

Stockholm ist Schwedens bunte Hauptstadt und gleichzeitig eine berühmte Weltmetropole, die jährlich Millionen von Touristen anzieht. In Stockholm selbst sind etwas weniger als eine Million Menschen zuhause, wodurch diese City gleichzeitig die größte Stadt Schwedens ist. Wer die aufgeschlossenen, modebewussten und multikulturell interessierten Schweden kennenlernen will, sollte unbedingt einen Besuch in die Hauptstadt riskieren.

Winterreifen in Schweden

Spätestens wenn es nachts das erste Mal Bodenfrost gibt und man morgens die Scheiben am Auto freikratzen muss, wird es in Deutschland Zeit die Winterreifen aufs Auto zu ziehen. Allerdings gibt es hierzulande keine Winterreifenpflicht. Das bedeutet, dass man im Winter sogar mit Sommerreifen unterwegs sein darf, wenn es die Witterungsverhältnisse erlauben. In Schweden wiederum ist das etwas anders: Dort gilt seit einiger Zeit eine Winterreifenpflicht, die kürzlich sogar noch ausgeweitet worden ist.

Rundfunkabgabe in Schweden: Wer bezahlt was?

Die deutsche GEZ ist immer wieder Thema heftiger Streitdiskussionen – sowohl in der Politik als auch bei Privatpersonen. Exakt 17,50 Euro zahlt im Jahr 2018 monatlich jeder deutsche Haushalt an die ehemalige GEZ (Gebühreneinzugszentrale der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten in der Bundesrepublik Deutschland), die heute ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice heißt. In Schweden sieht das seit 2019 ganz anders aus: Dort wurde der Rundfunkbeitrag abgeschafft. Stattdessen gibt es nun eine Steuer – und zwar für alle Schweden mit eigenem Einkommen.

Lucia – Lichterfest in der dunklen Jahreszeit

Im Winter, wenn das Weihnachtsfest bevorsteht, werden die Tage in Schweden zunehmend kürzer und dunkler. Um mehr Licht in die dunkle Jahreszeit zu bringen, feiern unsere skandinavischen Nachbarn traditionell am 13. Dezember das Luciafest. Anlässlich dieses Festtages ziehen dann in allen Städten und Gemeinden singende Luciazüge durch die Straßen und erhellen den dunklen Abendhimmel mit ihrem stimmungsvollen Kerzenschein.

Nationalpark Åsnen - Eintauchen in die Natur

Rund 1.000 kleine Inseln, mystische Buchenwälder und 15 Naturschutzgebiete, in denen zahlreiche Tier- und Pflanzenarten zuhause sind – das ist der Nationalpark Åsnen, der als 30. Nationalpark Schwedens im Mai 2018 offiziell eröffnet wurde. Mit einer Größe von rund 19 Quadratkilometern, von denen knapp 75 % aus Wasserflächen bestehen, ist der Åsnen ein einzigartiges Naturparadies, das man sich bei einem Trip nach Småland nicht entgehen lassen sollte. Ob Wandern, Radfahren, oder Erkundungstouren mit dem Kanu auf dem Wasser – der Åsnen ist immer einen Besuch wert.

Immobilie in Schweden suchen und finden

Damit du dich in deiner neuen Heimat Schweden so richtig wohlfühlen kannst, brauchst du natürlich ein gemütliches Zuhause. Die eigenen vier Wände in einem anderen Land zu finden, ist allerdings gar nicht so leicht. Schließlich ist die Immobiliensuche unter normalen Umständen schon in Deutschland anstrengend und nervenaufreibend genug. In Schweden eine Wohnung oder ein Haus zu suchen und zu finden, ist da nicht viel anders. Mit ein paar Tipps kannst du dir trotzdem jede Menge Zeit und Ärger ersparen.

Die schwedische Personennummer

In Deutschland gibt es eine Sozialversicherungsnummer, die jeder deutsche Bürger automatisch mit seiner Geburt erhält und die ihn im deutschen Sozialversicherungssystem eindeutig identifiziert. Auch in Schweden gibt es eine solche Nummer, die allerdings als "personnummer" bezeichnet wird. Das lässt sich relativ simpel mit "Personennummer" übersetzen und ist für alle, die gern in Schweden wohnen und arbeiten wollen, sehr wichtig. Die 10-stellige Personennummer, dient nämlich als eindeutige ID und wird nicht nur bei Behörden, sondern auch im privaten Bereich praktisch tagtäglich benötigt.

Typische Wohnformen in Schweden

Wer in Schweden ein neues Zuhause sucht und hierfür noch nicht die passende Immobilie gefunden hat, der muss zunächst einmal wissen, welche Wohnformen in Schweden typischerweise zur Verfügung stehen. Neben dem klassischen, rot-weiß gestrichenen Schwedenhäuschen gibt es noch zahlreiche andere Wohnformen, in denen man das typisch-schwedische Lebensgefühl in vollen Zügen genießen kann.

Copyright 2019 Grönadal Konsult Aktiebolag (Organisationsnummer: 559123-6129)