Mehr Funktionen als Mitglied bei Nystart

Derzeit bist du Gast auf unserer Seite. Damit sind die Zusatzfunktionen der Suche und das Speichern der Artikel in persönlichen Listen leider nicht nutzbar.
Wenn du Nystart optimal anwenden möchtest, melde dich gerne kostenlos an und werde Mitglied bei Nystart.
Hier kannst du dich anmelden.

Bewerbung bei einem schwedischen Arbeitgeber

Telefonate im Laufe des Bewerbungsverfahrens

Ein Mann im Anzug sitzt im Büro und telefoniert.

Ein wesentlicher Unterschied zwischen dem deutschen und dem schwedischen Bewerbungsverfahren sind Telefonanrufe von Seiten des Jobsuchenden. Arbeitgeber, die bereits Erfahrungen mit Bewerbern aus dem europäischen Ausland haben, betonen, dass der Kontaktaufnahme vor dem Versand der Bewerbung und auch nach dem Einstellungsgespräch eine sehr hohe Bedeutung zukommt. Dabei ist es unbedeutend, um welche Branche es sich handelt, die Kontaktaufnahme per Telefon bietet zahlreiche Vorteile.

Das erste Telefonat sollte vor dem Versenden der Bewerbung erfolgen. In diesem können wichtige Fragen geklärt werden, die sich nicht bereits aus der Stellenanzeige oder der Internetseite der Firma beantworten lassen. So kannst du einerseits Interesse an der Stelle und der Firma zeigen und auf der anderen Seite Informationen darüber gewinnen, ob die Stelle deinen Erwartungen entspricht, welche Inhalte du in deinem Bewerbungsschreiben besonders betonen solltest und inwieweit du die Anforderungen für die ausgeschriebene Stelle erfüllst.

Im Idealfall werden die Telefonate mit der in der Stellenanzeige genannten Person geführt. Mögliche Fragen könnten zum Beispiel sein:

  • Es sind mehrere Aufgabenbereiche in der Anzeige genannt. Wo liegen die Schwerpunkte?
  • Wie viele Angestellte umfasst die Abteilung?
  • Was gibt es für Weiterbildungsmöglichkeiten?
  • Ich habe bereits Erfahrungen als Maurer in Deutschland gesammelt. Passt das zum Anforderungsprofil?
  • Ich spreche Schwedisch auf dem Niveau B2 und fließend Englisch. Natürlich bilde ich mich in der Sprache weiter fort. Aber würde das für den Einstieg genügen?
  • Ein Umzug nach Schweden wäre in 4 Monaten möglich. Ist das rechtzeitig genug? (Ggf. in diesem Zusammenhang eine Probearbeit in der Wartezeit anbieten.)

Ein weiterer Anruf kann 3 - 5 Tage nach dem Versand der Bewerbungsunterlagen oder auch nach dem Bewerbungsschluss erfolgen. Du solltest jedoch nur anrufen, wenn es auch wirklich etwas zu klären gibt. Schließlich willst du dein Interesse an der ausgeschriebenen Stelle bekunden und nicht den Eindruck erzeugen, dass du nur Small Talk halten möchtest.

Viele fragen in diesem Telefonat, ob die Bewerbungsunterlagen eingegangen sind und erkundigen sich nach den nächsten Schritten im Bewerbungsverfahren. Je nach Größe des Unternehmens und der Anzahl der Bewerbungen können diese Fragen den Personalverantwortlichen jedoch auch schnell langweilen. Interessanter sind da Ergänzungen zu den Informationen in den Bewerbungsunterlagen oder weitergehende Fragen zu der ausgeschriebenen Stelle.

Im Vorstellungsgespräch ist es sinnvoll, den weiteren Ablauf abzuklären. In der Regel wird der Arbeitgeber vorschlagen, sich bis zu einem bestimmten Termin zu melden. Sollte dieser Termin verstrichen sein und der Arbeitgeber sich nicht gemeldet haben, ist es wichtig, dass du Kontakt aufnimmst und klärst, wie der aktuelle Stand des Auswahlverfahrens ist.

Und selbst wenn es mit dem Jobb nicht geklappt haben sollte, lohnt sich ein Anruf beim Arbeitgeber. Das Gespräch bietet die Möglichkeit abzuklären, woran es gelegen hat und mit diesen Informationen die Chancen bei der nächsten Bewerbung zu erhöhen. Außerdem kannst du betonen, dass du nach wie vor an der Stelle interessiert bist und gerne zur Verfügung stehst, sollte sich unerwartet eine Änderung ergeben.

Über die Autorin: Kathleen Thomas

Kathleen ist im Sommer 2015 zusammen mit ihrem Mann nach Südschweden ausgewandert. Die beiden sind selbständig im Bereich Werbung und wollen andere über das Projekt Nystart bei ihrer Auswanderung nach Schweden unterstützen.

Copyright 2019 Grönadal Konsult Aktiebolag (Organisationsnummer: 559123-6129)