Mehr Funktionen als Mitglied bei Nystart

Derzeit bist du Gast auf unserer Seite. Damit sind die Zusatzfunktionen in der Suche und das Speichern der Artikel in persönlichen Listen leider nicht nutzbar. Zurzeit sind leider keine Neuanmeldungen möglich.

Selbständigkeit in Schweden

Genehmigungen für Unternehmensgründungen in Schweden

Dokument mit Stempelaufdruck "Approved"

Bevor du mit deiner Arbeit als selbstständiger Unternehmer in Schweden loslegen kannst, gilt es zunächst, einige Aufgaben zu erledigen. Ganz oben auf der To-Do-Liste stehen selbstverständlich die Registrierungen bei Skatteverket und Bolagsverket. Mindestens genauso wichtig ist es, sich um eventuell erforderliche Genehmigungen (schwed.: tillstånd) zu kümmern. Denn häufig musst du spezielle Zulassungen oder Qualifikationen vorweisen können, um deine Tätigkeit als Selbstständiger ausüben zu dürfen. Doch keine Panik, wir liefern wir dir nachfolgend eine Reihe nützlicher Infos, damit bei deiner Existenzgründung alles glatt läuft.

Wer braucht eine Genehmigung zur Existenzgründung?

Eine gute Nachricht vorweg: Für einen Großteil der selbstständigen Tätigkeiten sind keine oder nur wenige Genehmigungen erforderlich. Im Gegensatz hierzu stehen allerdings beispielsweise Firmen, in denen mit Lebensmitteln gearbeitet wird. Diese benötigen meist einen regelrechten Zulassungskatalog, um legal betrieben werden zu dürfen. Wenn du also planst, ein Restaurant oder ein Lebensmittelgeschäft in Schweden zu eröffnen, musst du die entsprechenden Lizenzen hierfür einholen. Ganz ähnlich sieht es aus, wenn du dich in der Baubranche, wie zum Beispiel als Elektriker oder Energieberater, selbstständig machen möchtest. Auch hierfür musst du verschiedene Bewilligungen unterschiedlicher Behörden vorweisen können.

Welche Genehmigungen müssen Unternehmer vorweisen?

Die Auswahl der erforderlichen Genehmigungen richtet sich selbstverständlich nach dem jeweiligen Betrieb. Welche Lizenzen und Qualifikationen im Detail benötigt werden, lässt sich demnach nicht pauschal beantworten. Zum Glück bietet die Onlineplattform verksamt.se einen praktischen E-Service an, mit dessen Hilfe du die nötigen Genehmigungen für deine Existenzgründung ermitteln kannst. Vergiss nicht: Einige Lizenzen sind kostenpflichtig. Daher solltest du dich stets vor Antragsstellung über die geltenden Vorschriften und Anforderungen informieren.

Wo erhält man die Genehmigungen?

Die Genehmigungen werden von den unterschiedlichsten Ämtern und Behörden erteilt und sind von der angestrebten Geschäftstätigkeit abhängig. Während du beispielsweise als zukünftiger Restaurantbetreiber u.a. Genehmigungen vom Livsmedelsverket benötigst, musst du als Taxifahrer Zulassungen vom Transportstyrelsen einholen. Besonders praktisch: Viele Genehmigungen kann man ganz bequem über die Onlineplattform verksamt.se anfordern. Bei einigen anderen musst du dich jedoch direkt an die entsprechende Behörde wenden.

Erfolgreiche Existenzgründung, dank sorgfältiger Planung

Da die Einholung der Genehmigungen mitunter recht viel Zeit und Geld in Anspruch nehmen kann, solltest du dich unbedingt rechtzeitig und sorgfältig bei den zuständigen Behörden informieren. Andernfalls kann es passieren, dass deine Unternehmensgründung von Verzögerungen oder anderen Schwierigkeiten überschattet wird. Achte also darauf, sämtliche Zulassungen pünktlich vor Geschäftsstart zu besorgen, damit es am Ende kein böses Erwachen gibt.

Über die Autorin: Julia Klotzbach

Nach zwei Semestern an der Uni in Göteborg und ihrem Skandinavistik-Studium brennt Julia auch heute noch für Schweden. Pläne rund um eine mögliche Auswanderung werden daher von Zeit zu Zeit immer wieder aktuell.

Copyright 2019 Grönadal Konsult Aktiebolag (Organisationsnummer: 559123-6129)